Kurzinfo: Bürgerversammlung am 01.12.2015

Wie heute auch im Gemeindeblatt zu lesen ist, findet die Bürgerversammlung am 01.12.2015 um 19:00 in der Erbachhalle statt.
Sicher wird auch die Sanierung des Ortskerns thematisiert und die Bürgerinnen und Bürger können Anregungen vorbringen.
Selbstverständlich wird man auch Gelegenheit haben, sich zu allen anderen gemeindlichen Themen zu äußern.

Mit Tag(s) versehen: , , ,

2 Kommentare zu “Kurzinfo: Bürgerversammlung am 01.12.2015

  1. Anonymling 14. Dezember 2015 um 23:30 Reply

    Die garstigen Worte im Leserbrief der Mainpostausgabe 14.12.2015 von unserem Herrn Altbürgermeister Erich Günder gegen unseren Mitbürger Herbert Ludwig sind ziemlich unangemessen. Es ist wohl der Ausdruck einer unter Dampf stehenden Interessensgemeinschaft für den Millionen-Anbau hinter dem Pfarrhaus. Es wurde ein schöner Plan für dieses Gebäude vorgestellt, doch so etwas passt nicht in das Gesamtkonzept für unseren Ort!

    Hinterm Pfarrhaus wohlgemerkt, fußläufig für ältere und Alte aus eigener Kraft nicht erreichbar; oben am Friedhof.
    Ich fände es viel besser die ½ Million € für die Ortskernsanierung zu verwenden und den ohnehin gewünschten und sinnvollen Bau einer zentral gelegenen Senioreneinrichtung nebst Begegnungs- und Veranstaltungsstätte voranzubringen. Und dies bitte Mitten im Ort!

    Wieso die evangelische Kirchengemeinde nicht gut genug sein sollte und in der Lage, die wunderbare Philippuskirche auch für weitere Veranstaltungen zu arrangieren, erschließt sich aus dem Leserbrief von Herrn Günder schon gar nicht.
    Im Gegenteil; seine Bedenken hat die evangelische Kirchengemeinde in diesem Jahr bereits wiederlegt und bewiesen, dass es eben doch möglich ist mit den vorhandenen Gebäuden sinnvolles zu gestalten. Mit dem großartigen Projekt des Bibelmarathons – und vielen mehr – hat die Kirchengemeinde gezeigt, wie Begegnung und Teilnahme in einer Gemeinde gelebt werden kann.
    Ein Millionenprojekt, in dem dann wieder private Veranstaltungen mit gemeinnützigen Interessen konkurrieren brauchen wir nicht. Dafür ist die Ehrbachhalle gut genug. Das sollte Herr Günder nur zu gut bewußt sein. Und das gerade dann, wenn er mit Argumenten zur Problematik von WC-Anlagen daherkommt.

    In Sachen Pfarrhaus-Anbau – nein danke – stehe ich vollstens hinter den Ansichten von Herrn Ludwig. Und Eisingen wäre nicht die erste Gemeinde in diesem Landkreis, die einem derartigen „Größenwahn“ Einhalt gebieten würde.

    Und meine allerhöchste Achtung vor Herrn Ludwig! Ich schreibe hier ja nur als kleiner Annonymling – allerdings aus gutem Grunde.

  2. Kampfjets über Mainfranken 15. Dezember 2015 um 21:09 Reply

    Mainfranken: Kampfjets schrecken Bürger auf

    Danke an Radio Gong für diese aktuelle Meldung und Aufklärung.
    Bei dem was heute abends am Himmel über Würzburg an Flugbewegungen zu beobachten war, konnte einem schon Bange werden.

    http://www.radiogong.com/news/regionalnews-aus-mainfranken.html?content=kampfjets-dienstagabend-menschen-wuerzburg&singleID=45473

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: