Kurzinfo: TSV Vorstand ausgezeichnet

Wie ich in der Mainpost lesen konnte, wurde Hugo Röder, für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand des TSV Eisingen von Landrat Nuß ausgezeichnet. Dies fand im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt statt.

Herzlichen Glückwunsch, lieber Hugo.

Aber wenn wir mal ehrlich sind, dann muss man sagen: Du hast das sowas von verdient!

Ich freue mich für Dich.

Mit Tag(s) versehen: , , ,

2 Kommentare zu “Kurzinfo: TSV Vorstand ausgezeichnet

  1. kritischer Beobachter 11. Oktober 2014 um 18:28 Reply

    Gemeinderatssitzung 10.10.14
    Arbeitsverweigerung?
    Vielleicht nicht, aber das Verhalten von Führungskräften namentlich HK ist schon erschreckend. In der Bùrgersprechstunde wurde eine Sondernutzung angesprochen. Schnell zeigte sich aufgrund einiger Beträge, dass weder Gemeindearbeiter noch die Mitglieder des Gemeinderates über genügend Gesetzessachverstand verfügen um den Sachverhalt zu bewerten.
    Unser derzeitiger 2. Bürgermeister hat über Jahre ja vielleicht Jahrzehnte genau diese Gesetzesproblematik bearbeitet. Warum kann er hier nicht zu einer Klärung beitragen?
    Für den neutralen Beobachter ist es wie ein Theater, wie die einzelnen Gruppierungen im Gemeinderat nur auf unglückliche Äusserung der anderen warten.
    Im weiteren Verlauf zog sich „Controlling“ immer wieder durch die Sitzung. In der Bürgersprechstunde wurde es nur exemplarisch an 2 Beispielen aufgezeigt. Aber es zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Sitzung. Controlling wird bisher offensichtlich nicht betrieben.

  2. I.n.D. 14. Oktober 2014 um 15:02 Reply

    einfach mal so in den Raum gestellt: …was ist mit der obersten Führungskraft ? Zumindest diese sollte ebenfalls über genügend Gesetzessachverstand verfügen um den Sachverhalt zu bewerten… Aber davon kann dann auch in keinster Weise die Rede sein… Gute Hinweise zum Thema Controlling in der Sitzung.. jedoch auch wachsame Bürger sollten die Augen aufhalten um solche Probleme der Gemeinde zu melden… nicht alleine die Gemeindearbeiter sind dafür verantwortlich… aber warum immer gleich zu Gemeinde rennen und Dinge melden, wenn man doch einfacher die betreffende Person anspricht… Der direkte Weg ist meist der einfachere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: